Herzlich willkommen in unserer Pfarreiengemeinschaft!
PG St. Nikolaus Altenkessel - St. Barbara Klarenthal

Was tun, wenn...


...Sie Ihr Kind taufen lassen möchten?

Wir freuen uns sehr, wenn Eltern sich entscheiden, ihr Kind in der Katholischen Kirche taufen zu lassen. Mit Pfarrer Meiser, Diakon Rauguth und Diakon Dahlke stehen drei Seelsorger zur Verfügung, dieses Sakrament zu spenden. Möglich sind Taufen während der Hl. Messe, in Ausnahmen auch vor oder nach der Hl. Messe und am Sonntagnachmittag um 14.30 Uhr. Bei mehreren Anmeldungen zum gleichen Termin wird der Taufort von dem bestimmt, der sich zuerst angemeldet hat.

Die Anmeldung zur Taufe erfolgt im jeweiligen PfarrbüroBitte bringen Sie hierzu die Geburtsurkunde für religiöse Zwecke Ihres Kindes mit und, sofern vorhanden, auch das Stammbuch der Familie. Paten, die nicht in unserer Pfarrei wohnen, benötigen einen Patenschein, den Sie bei ihrem Wohnsitzpfarramt erhalten. Eltern, die ihr Kind in unserer Pfarrei taufen lassen wollen und nicht in unserer Pfarrei wohnen, benötigen einen Entlassschein ihres Wohnsitzpfarramtes.

Weitere nützliche Informationen finden Sie hier auf katholisch.de oder im rechts abgebildeten Video.



...Sie heiraten möchten?

Das Sakrament der Trauung spenden sich Mann und Frau gegenseitig. Der Priester oder Diakon assistiert bei der Eheschließung und bestätigt den Bund, den beide geschlossen haben.

Bitte melden Sie sich frühzeitig in unseren Pfarrbüros, damit geklärt werden kann, ob die gewünschte Kirche zur Verfügung steht und ob Pfarrer Meiser oder Diakon Rauguth am Wunschtermin zur Verfügung stehen. Zur Anmeldung benötigen  beide Partner einen aktuellen Taufschein (erhältlich in ihrem Taufpfarramt).

Wissenswertes zur Eheschließung finden Sie hier auf katholisch.de oder im rechts abgebildeten Video.



...Sie oder ein Angehöriger den Gottesdienst nicht mehr besuchen kann?

Die monatliche Hauskommunion ist vor allem für jene Menschen wichtig, die den Weg in unsere Kirchen nicht mehr schaffen. Gemeinsam werden die hauptamtlichen Seelsorger und Ehrenamtliche helfen, Jesus nach Hause zu bringen und die alten und kranken Menschen zu besuchen.

Wer besucht werden möchte, kann sich telefonisch im Pfarrbüro melden.



...Sie die Krankensalbung wünschen?

Das Sakrament der Krankensalbung ist ein Sakrament, das wir im Laufe unseres Lebens mehrfach empfangen können. Es ist bestimmt für die Lebenden, es soll die Kranken aufrichten und Heilung schenken an Leib und Seele. Bitte scheuen Sie also nicht, dieses Sakrament zu erbitten. Zweimal im Jahr wird es künftig auch in der Kirche die Gelegenheit geben, es zu empfangen.

Informationen zur Bedeutung der Krankensalbung finden Sie hier auf katholisch.de oder im rechts abgebildeten Video.



...Ihr Kind zur Erstkommunion gehen soll?

Alles Wissenswerte zur Kommunion finden Sie hier.

Die entsprechende Rubrik von katholisch.de finden sie hier, rechts sehen sie ein kurzes Erklärvideo zum Thema.



...Ihr Kind gefirmt werden soll?

Um das Sakrament der Firmung empfangen zu können, müssen Jugendliche über die erforderliche charakterliche Reife und religiöse Mündigkeit verfügen. Gefirmt werden deshalb Jugendliche, die zum Zeitpunkt der Firmung, mindestens im 8. Schuljahr oder älter sind.

Alle aktuellen Informationen zur Firmung in unserer Pfarreiengemeinschaft finden Sie hier.

Einen interessanten Bericht über die Bedeutung der Firmung und die Firmvorbereitung finden Sie hier auf katholisch.de, rechts können Sie sich ein Kurzvideo zur Firmung ansehen.